GSB Standardlösung

Die Deutsche EU-Ratspräsidentschaft 2020

Allgemeine Informationen

Im zweiten Halbjahr 2020 übernimmt Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft. Gleichzeitig bildet Deutschland bis Ende 2021 mit Portugal und Slowenien die sogenannte Trio-Präsidentschaft. Diese Länder formulieren gemeinsame Ziele und erarbeiten ein konkretes Programm, mit dem sich der Rat während der drei Präsidentschaften befassen wird. Auf dieser Grundlage stellt jedes der drei Länder ein eigenes detaillierteres Sechsmonatsprogramm für die Ratspräsidentschaft auf.






Die EU-Ratspräsidentschaft hat drei Hauptaufgaben

  1. Leitung sowie Moderation der Treffen und Arbeiten des Rates der Europäischen Union sowie weiterer ca. 200 Arbeitsgruppen und Ausschüssen,
  2. Vertretung der Mitgliedstaaten gegenüber den anderen EU-Institutionen (vor allem gegenüber der Kommission und dem Europäischen Parlament) und
  3. Repräsentation der EU (gemeinsam mit der Kommission) auf internationaler Ebene.

Film: Vorbereitung EU-Ratspräsidentschaft - Interview mit Jürgen Neisse

Unser Angebot

Der Schwerpunkt der EU-Fortbildung der BAköV liegt seit 2019 auf der Organisation und Durchführung von Vorbereitungsseminaren auf die deutsche EU-Ratspräsidentschaft, die in der zweiten Jahreshälfte 2020 stattfinden wird. Dabei hat die BAköV eng und konstruktiv mit dem Generalsekretariat des Rates in Brüssel zusammengearbeitet und allein

  • in 20 Seminaren „Fit für die deutsche EU-Ratspräsidentschaft – Briefings by the General Secretariat for future working party chairs and their teams“ und
  • in 5 Seminaren „Fit für die deutsche EU-Ratspräsidentschaft für den sog. "Backoffice" – Briefings by the General Secretariat for coordinators and experts“

511 bzw. 296 Teilnehmerinnen und Teilnehmer geschult.

Zusammen mit dem Europäischen Parlament fanden ferner zwei Briefings „Relations between the Council Presidency and the European Parliament – Best practices in preparation of the German Presidency during the second semester of 2020“ für insgesamt 74 Beschäftigte statt.

Zu diesem Angebot mit den Brüsseler Institutionen kamen noch weitere neue Seminartypen hinzu, die die Kolleginnen und Kollegen auf ihre Aufgaben während der EU-Ratspräsident­schaft vorbereiten und sie befähigen sollen, ihrer Aufgabe bestmöglichst gerecht zu werden. Das waren insbesondere folgende Seminare zur Vermittlung von EU-, Sprach- und Verhandlungskompetenzen:

  • „Sprechfähig in Englisch bei der deutschen EU-Ratspräsidentschaft“,
  • „Sprechfähig in Französisch bei der deutschen EU-Ratspräsidentschaft“,
  • EU Negotiationg and Influencing Skills (a practical Workshop) – get prepared for the upcoming EU-Presidency“,
  • „Chairmanship Skills in the EU-Context“,
  • „Fit für die deutsche EU-Ratspräsidentschaft – Training on EU Coordination in an international Context“ (diese Seminare konnten aufgrund der aktuellen Situation noch nicht durchgeführt werden).

Hinsichtlich des konkreten Bedarfs nach Fortbildung stand die BAköV stets in enger Abstimmung mit dem AA und BMWi als den zuständigen Koordinierungsressorts. Bei der Durchführung der Veranstaltungen hat die BAköV dankenswerterweise große Unterstützung von BMF, BMJV, BMU, BMVi und BMWi erfahren, die Räume zur Verfügung gestellt haben und auch im Übrigen bei der Organisation tatkräftig unterstützt haben.

Aktuelles Angebot

  • Training on EU coordination in an international context
    Das eintägige Briefing wird in Zusammenarbeit mit dem Generalsekretariat des Rates angeboten. Es richtet sich an Bedienstete, die in ihrem Bereich damit befasst sein werden die EU-Position zu koordinieren, sei es im Rahmen von Ratsarbeitsgruppen oder in internationalen Foren. Vorgestellt werden aktuelle Praktiken in verschiedenen Bereichen im Hinblick auf die Annahme von Standpunkten in internationalen Gremien zu Entscheidungen, die rechtliche Auswirkungen haben und der Annahme von Standpunkten der EU, einseitigen Verlautbarungen etc. die in internationalen Foren und bei internationalen Verhandlungen getroffen werden müssen. Das Briefing umfasst wie nach außen gerichtete Positionen der EU im Bereich der Zuständigkeiten der Gemeinschaftskompetenz festgestellt werden. Das Briefing wird in englischer Sprache durchgeführt. Die beiden Veranstaltungen in Berlin finden statt: 1 und  2. April 2020
    Aktuelle Termine finden Sie unter EU 216

  • Fit für die deutsche EU-Ratspräsidentschaft – Briefings by the General Secretariat for furture working party chairs an their teams  
    Das Seminar richtet sich an Beschäftigte, die im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft den Vorsitz, stellvertretenden Vorsitz, die Delegationsleitung, die stellvertretende Delegationsleitung von Ratsarbeitsgruppen innehaben.
    Aufgrund der hohen Nachfrage werden in Zusammenarbeit mit dem Generalsekretariat des Rates zwei weitere Seminare angeboten, wobei EU 330.01/20 bereits ausgebucht ist.
    Aktuelle Termine finden Sie unter EU 330

  • Chairmanship Skills in the EU-Context
    Das neu angebotene Seminar richtet sich an Beschäftigte, die im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020 den Vorsitz, stellvertretenden Vorsitz oder die Delegationsleitung in einer Ratsarbeitsgruppe übernehmen. Gemeinsam mit einem erfahrenen Trainer werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer u.a. anhand von Simulationen effektive Strategien für die Sitzungsleitung und Verhandlungsführung entwickeln sowie Techniken im Umgang mit schwierigen Verhandlungssituationen erlernen.
    Das Seminar wird in englischer Sprache durchgeführt.
    Aktuelle Termine finden Sie unter EU 325

Bestehendes Angebot

Sollte Ihnen noch Hintergrundwissen fehlen, Sie Ihr Wissen auffrischen oder Ihre Kompetenzen erweitern wollen, so schauen Sie in unser bestehendes Angebot. Unsere Seminare sind an die Bedürfnisse der Ratspräsidentschaft angepasst - da ist sicher etwas für Sie dabei: ww.ifosbund.de

Inhouse-Seminare und Fachcoaching

Auch organisieren wir Inhouse-Seminare, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind und vermitteln Ihnen ein Fachcoaching zu individuellen, fachlichen Fragestellungen sowie Praktikumsplätze beim Generalsekretariat in Brüssel.

Flyer zum Thema

Weiterführende Informationen

Institutionen


Finanz- und Finanzierungsinstitutionen


Beratende Organe


Interinstitutionelle Einrichtungen


Sonstige

  • Amtliches Verzeichnis der Europäischen Union - Das EU who is who - Amtliches Verzeichnis der Europäischen Union ermöglicht die elektronische Recherche nach Personen, Diensten sowie die hierarchische Suche.
  • Europäische Regierung Online - Die Europäische Regierung Online verlinkt zu den Websites aller Mitgliedstaaten der EU, der Bewerberländer und anderer europäischer Länder zum Teil in Originalsprache.
  • EUR-Lex - EUR-Lex ist das Ergebnis der Fusion der Seite EUR-Lex mit der europäischen Rechtsdatenbank CELEX. Es bietet einen unmittelbaren und kostenlosen Zugang zu den Rechtsvorschriften der Europäischen Union. Über das System können das Amtsblatt der Europäischen Union sowie insbesondere die Verträge, die Rechtsetzungsakte, die Rechtsprechung und die vorbereitenden Rechtsakte konsultiert werden. Die Suchfunktionen sind vielfältig. 
  • Portal der Europäischen Union - Das Portal im Internet bietet umfassende Informationen von den aktuellen EU-Ratspräsidentschaften bis zur Zukunft Europas in den Rubriken Tätigkeitsbereiche, Institutionen, Dokumente, Dienste.  
  • Portal zum Recht der Europäischen Union -Das Portal zum Recht der Europäischen Union enthält umfassende Informationen zum Amtsblatt der Europäischen Union, Verträgen, Gesetzgebung, Akten des Gesetzgebungsverfahrens, Rechtsprechung, parlamentarischen Anfragen und andere Dokumente von öffentlichem Interesse.
  • Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union -Die Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union bietet neben Informationen zur Europapolitik und zu den Europäischen Institutionen vor allem Informationen zur Ständigen Vertretung selbst und Übersicht über deutsche Institutionen bei der EU
  • Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland - Die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland bietet neben Aktuellem Wissenswertes über die drei Vertretungen in Deutschland und ein bundesweites Verzeichnis der EU-Infostellen.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK