Navigation und Service

Government Site Builder Standardlösung (Link zur Startseite)

Gleichstellungskongress für Gleichstellungsbeauftragte sowie deren Stellvertreterinnen

Tastatur Gleichstellung @Stock Adobe

Vom 3. bis 5. April 2019 fanden zum Thema „Zukunft gestalten! Gleichstellung in der Bundesverwaltung 2025“ die Gleichstellungstage statt.

Diese haben bereits eine lange Tradition in der BAköV und wurden 2019 erstmals in Boppard ausgerichtet.
Der Präsident der BAköV Dr. Alexander Eisvogel eröffnete vor etwa 200 Teilnehmenden die Veranstaltung, gefolgt von einem Grußwort eines Vertreters des BMFSFJ sowie der Vorsitzenden des „Interministeriellen Arbeitskreises der Gleichstellungsbeauftragten der obersten Bundesbehörden“ Kristin Rose-Möhring. Mit Professorin Dr. Doris Krumpholz von der Hochschule in Düsseldorf konnte erneut eine hervorragende Moderatorin für die Veranstaltung gewonnen werden.


Mit besonderem Interesse verfolgten die Teilnehmenden den Vortrag von Professorin Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a. D., zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht – Gleichberechtigung: Es gibt noch einiges zu tun“. Die Beiträge von Peter Batt, Leiter der Abteilung „Digitale Gesellschaft“ im Bundesinnenministerium, zu „Auswirkungen der Digitalisierung – Technisches Herrschaftswissen als Gefahr oder Chance für die Gleichstellung?“ sowie von Dr. Doris Krumpholz zu „Arbeiten in Zeiten des Umbruchs“ rundeten den ersten Veranstaltungstag ab.


Am zweiten Tag hielten Professorin i. R. Dr. Uta Meier-Gräwe („Gleichstellung bleibt Jahrhundertaufgabe – Erwerbs- und Sorgearbeit gemeinsam neu gestalten!“), Professor Dr. Jan Schilling vom Niedersächsischen Studieninstitut („Organisationaler Zynismus: Ein Thema für Gleichstellungsbeauftragte?“) sowie Dr. Torsten von Roetteken, Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht a. D., zum Thema „Gleichstellungsrecht der Zukunft: Digitalisierung, Arbeit der Zukunft, mobiles Arbeiten etc. – Wie muss das Gleichstellungsrecht angepasst werden?“ weitere interessante Impulsvorträge. Im Anschluss kamen die Teilnehmenden in fünf Foren zum Austausch zusammen. Hier konnten die durch die Impulsvorträge vorgegebenen Themen vertieft diskutiert und weiterentwickelt werden.


Die Ergebnisse dieser Foren wurden am letzten Tag allen Teilnehmenden präsentiert. Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein Vortrag von Zita Küng aus der Schweiz mit dem Titel „Aufgeben ist keine Option!“.
Natürlich gab die Veranstaltung den Gleichstellungsbeauftragten auch viel Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zur Netzwerkpflege.

Die Teilnehmenden zeigten sich bei ihren Evaluationen sehr zufrieden (O-Ton einer Teilnehmerin: „Für mich die besten Gleichstellungstage bislang! Die Gesamtorganisation war hervorragend, vielen Dank!“).


Unser Fazit daher: Die Gleichstellungstage waren ein voller Erfolg und Boppard hat sich als Austragungsort bestens präsentiert!

Programm

Berichte

Den Bericht zur letzten Tagung finden Sie hier: Ziele erreichen! Erfolgreich Netzwerken! - Fachtagung „Brühler Gleichstellungstage 2016“

Seminare zum Thema

Gleichstellung

Vereinbarkeit Beruf und Familie

Copyright © 2010, BAköV. Alle Rechte vorbehalten.