Navigation und Service

Expertenrat der Digitalakademie

Expertenrat durch CIO Bund bei der Digitalakademie des Bundes eingerichtet

Die Digitalakademie Bund erhält Unterstützung mit dem durch den CIO des Bundes neu eingerichteten Expertenrat

Die Digitalakademie Bund der BAköV verfolgt seit ihrer Gründung im Sommer 2021 unter anderem die Ziele, neue Formen des digitalen Lernens zu entwickeln und Netzwerke zu schaffen, die für den gegenseitigen Austausch der mit Aufgaben der Digitalisierung betrauten Bundesbeschäftigten geeignet sind. Etablierte Lernkonzepte sollen gebündelt, durch neue ergänzt und erweitert sowie bestehende Netzwerke ausgebaut werden. Dabei ist der Austausch zwischen Verwaltung, Politik, Lehre und Wirtschaft von elementarer Bedeutung, um die damit einhergehenden Herausforderungen zeitgemäß und nachhaltig zu beantworten.

Um die Herausforderungen, die mit der Entwicklung neuer Lernformen und Etablierung von Netzwerken einhergehen, effektiver bewältigen zu können, wird durch Dr. Markus Richter, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern und für Heimat und Beauftragter der Bundesregierung für Informationstechnik, ein Expertenrat gebildet. Der Expertenrat deckt alle oben genannten Bereiche ab und unterstützt die Digitalakademie Bund insbesondere bei der Bestimmung der damit einhergehenden Anforderungen, der Entwicklung neuer Lernformate, der Vergrößerung des Netzwerkes sowie der Publikation entsprechender Tätigkeiten. 

Der Rat besteht aus zunächst vier Expertinnen und Experten sowie Dr. Alexander Eisvogel, dem Präsidenten der Bundesakademie für öffentliche Verwaltung und Dr. Sebastian Gradinger, Leiter der Digitalakademie Bund. Der Expertenrat tagt jährlich.

Der Bundes CIO Dr. Markus Richter freut sich, dass das Team der eigenen Digitalakademie mit Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Kompetenzbereichen durch den Rat unterstützt wird. Ihm ist es ein großes Anliegen, die Fragen zu Lernformen und Netzwerken adäquat, zeitgemäß und im Sinne des Koalitionsvertrages fern des Silodenkens zu beantworten. Hierfür hat er Dr. Julia Borggräfe, Prof. Dr. Beth Noveck, Vincent Patermann und Jörg Kremer in den Expertenrat einberufen.

Das sagen die Mitglieder des Expertenrats:

 Prof. Dr. Beth Noveck, Digitalrat der Bundesregierung:
"Die deutsche Digitalakademie Bund ist eines der zukunftsweisendsten und spannendsten Experimente im Bereich der Weiterbildung im öffentlichen Sektor. Aufgrund dessen möchte ich gerne meine Expertise und Erfahrungen in den Expertenrat der Digitalakademie des Bundes einbringen."

Dr. Julia Borggräfe, Associate Partner & Co-Geschäftsführerin der Metaplan Gesellschaft für Verwaltungsinnovation
„Eine funktionierende Verwaltung ist Kernelement einer starken Demokratie. Die Verwaltung muss daher auch zum Vorreiter in Fragen der Digitalisierung werden. Damit Digitalisierung in der Verwaltung ankommt und in Systeme, Prozesse und Arbeitsweisen übersetzt werden kann, benötigen die Beschäftigten digitale Kompetenzen. Dazu gehört auch, über die eigene Fachlichkeit hinaus vernetztes und interdisziplinäres Arbeiten zu etablieren, die Nutzerperspektive zu integrieren und Innovation nachhaltig zu gestalten. Dazu möchte ich meinen Beitrag leisten.“

Jörg Kremer, Leiter föderales IT-Architekturmanagement FITKO:
"Fortbildung und Vernetzung als Bestandteile beruflicher und persönlicher Weiterentwicklung sind essenziell. Der Ansatz der Digitalakademie Bund, beides miteinander zu kombinieren, ist mehr als überzeugend. Die Möglichkeit, diese Entwicklung zu unterstützen und Impulse zu geben, nehme ich sehr gerne wahr."

Vincent Patermann, Manger Ökosystem, Partner Dataport:
"Die digitale Transformation der Verwaltung steht und fällt mit den digitalen Kompetenzen ihrer Beschäftigten. Dabei müssen wir nicht nur die Aus-, sondern auch die Fortbildung ins digitale Zeitalter überführen. Im ihm spielen nicht nur moderne Lernformate, sondern insbesondere die Vernetzung eine elementare Rolle. Die Digitalakademie Bund leistet einen wesentlichen Beitrag zu dieser Transformation, den ich in ihrem Expertenrat begleiten darf."

Weiterführende Links

Website der Digitalakademie Bund: www.digitalakademie.bund.de

Über die Digitalakademie Bund

Die Digitalakademie des Bundes der BAköV unterstützt die Bundesverwaltung in ihrer digitalen Transformation mit modernsten Qualifizierungsmaßnahmen. Die Digitalakademie qualifiziert Bundesbeschäftigte nachhaltig und effektiv, damit diese die Chancen und Potentiale der Digitalisierung für Staat und Verwaltung nachhaltig nutzen. Die Digitalakademie des Bundes wurde 2021 als Teil der Bundesakademie der öffentlichen Verwaltung im Bundesministerium des Innern und Heimat vom Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik ins Leben gerufen. Ziel der Digitalakademie des Bundes ist es die digitalen Kompetenzen in der Bundesverwaltung zu fördern und den digitalen Kulturwandel in den Behörden zu unterstützen.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK