GSB Standardlösung

Geschichte der BAköV

Die Bundesakademie für öffentliche Verwaltung wurde am 28. August 1969 durch Erlass des damaligen Innenministers Ernst Benda als zentrale Fortbildungseinrichtung des Bundes gegründet.

Grundlage war ein Beschluss des Bundeskabinetts vom 11. Juni 1969.

Organisatorisch ist die Bundesakademie Teil des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat.

Ihren Sitz hatte die Akademie zunächst in Bonn-Bad Godesberg, im Sommer 1987 konnte ein zusätzliches Seminargebäude in Boppard in Betrieb genommen werden.

Seit 1998 ist die Bundesakademie in der Liegenschaft der Hochschule des Bundes in Brühl untergebracht.

Seit über 50 Jahren begleitet die BAköV im Rahmen der Modernisierung von Staat und Verwaltung Innovationsvorhaben der Bundesbehörden.


Anlässlich des 40 jährigen Jubiläums finden Sie hier einige interessante Beiträge aus "40 Jahren Bundesakademie".

Anlässlich des 45 jährigen Jubiläums finden Sie hier ein Interview mit Präsident Dr. Alexander Eisvogel.

Anlässlich des 50 jährigen Jubiläums finden Sie hier Berichte, Interviews und Videos.

Chronik der Bundesakademie für öffentliche Verwaltung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK